Tomaten ade... Hallo Kohl!

Nach einer besonders nassen Juli-Woche über Düsseldorf hat sich auf dem Feld einiges verändert. Kohlköpfe fangen an zu faulen, Zucchinis haben teilweise matschige Früchte, Gurken bekommen Mehltau und von Tomaten wollen wir erst garn nicht reden. Einzig dem Unkraut hat das Wetter nicht geschadet und es hat einen Wachstumsschub ohnegleichen hingelegt. Verglichen mit dem letzten Jahr ist dieses einfach nicht das beste fürs Gärtnern unter freiem Himmel.

Was uns Gärtner:innen vermutlich am stärksten mitgenommen hat ist der Verlust von so vielen Tomatenpflanzen, die in den meisten Fällen schon voller Früchte hingen. Die Blätter sind vertrocknen, die Stängel haben braune Flecken und Tomaten, die doch in wenigen Wochen erntereif gewesen wären, werden braun bevor sie rot werden. Wenn nur wenige Blätter betroffen sind hat man vielleicht noch eine Chance (siehe hier), wenn wie bei mir auch die Stängel und Früchte befallen sind hilft nur noch herausreißen, entsorgen und mit Glück ein paar wenige unbefallene Früchte zu Hause nachreifen zu lassen. Bis jetzt ist mir noch keine Methode bekannt, um in einem solchen Stadium mit biologischen Mitteln gegen diese Pilzerkrankung vorzugehen. Ziemlich traurige Aussichten, doch einen Lichtblick gibt es…

Jedes Jahr nehme ich mir vor, ein bisschen Platz auf meiner Feldfläche zu lassen, um in der Jahresmitte nachzupflanzen. Jedes Jahr kann ich mich im Mai doch nicht zusammen reißen und pflanze alles voll. Dieses Jahr jedoch muss ich mir notgedrungen für mich (und euch) Gedanken machen, was man im Juli und August noch pflanzen kann. Das ist erstaunlicher Weise eine ganze Menge und macht dem Standort unserer Felder Kappes-Hamm alle Ehre. Hier also meine Liste für die Herbsternte*:

Salate Kohl Sonstiges
Aussaat im Freiland Feldsalat
Asiasalate
Spinat
Mangold
Radicchio
Grumolo Verde
Rucola
Pak Choi
Zierkohl
Rote Beete**
Mairüben**
evtl. Möhren
Buschbohnen
Rettich
Radieschen
Fenchel
Vorzucht zu Hause Endivien
Kopfsalate
Palmkohl
Chinakohl
Kohlrabi (frostharte Sorten)


* achtet am besten darauf frühe (also schnell wachsende) Sorten zu kaufen

**  bei Problemen mit Erdflöhen besser auch im Haus vorziehen

DIREKT IN DÜSSELDORF - HAMM

Zentral gelegen und doch außerhalb. Am Rand von Kappes – Hamm, befindet sich unser Feld, wo wir Euch die Möglichkeit geben, eigenes Gemüse zu ernten.

SOFORT LOSLEGEN

Wir stellen Dir ein Beet zur Verfügung, welches Du nach Deinen Wünschen bepflanzen kannst. Du kümmerst Dich dabei selbst um die Bepflanzung und Pflege.

EINFACH UND FRISCH

Wenn es soweit ist, kannst Du Dein eigenes Gemüse ernten. Leckeres und frisches Gemüse ganz aus eigener Produktion und ohne Pestizide!

Jetzt für 2022 pachten

Nach dem Absenden Deiner Daten werden wir uns persönlich per E-Mail bei Dir melden. Solltest Du noch Fragen haben, schreibe diese gerne direkt in das Nachrichten Feld. 

Wir danken Dir für Dein Interesse an der Hammer Ernte und freuen uns auf die nächste Saison 2022.